×

Sieh, warum sich das Sticken lohnt

Posted on10.10.2022 707
Love0

Was sind die Vorteile vom Sticken im Kreuzstich?



1. Es ist ein tolles Hobby

Jeder braucht ein kreatives Hobby, und Sticken gibt viel Zufriedenheit und Freude. Es ist leicht zu erlernen, erfordert nicht allzu viele teure Materialien und lässt der Kreativität freien Lauf. Außerdem kann es fast überall gestickt werden - zu Hause, im Flugzeug oder im Urlaub.

2. Es ist gut für das Gehirn

Indem wir dem Stickmuster folgen, die Stiche zählen und uns auf die Arbeit konzentrieren, verbessern wir das Funktionieren unseres Gehirns. Die sich wiederholende Bewegung und die ziemlich große Wahrscheinlichkeit eines Fehlers erschweren die volle Konzentration, weshalb das Sticken eine großartige Übung dafür ist, die Schärfe des Geistes zu bewahren und die Hand-Augen-Koordination zu verbessern. Die Forschung zeigt immer wieder, dass ein arbeitender Geist ein gesunder Geist ist. Die Konzentration des Geistes verhindert die unerwünschten Auswirkungen des Alterns, wie z. B. Demenz. Das Sticken stimuliert auch die rechte Gehirnhälfte, die für Kreativität verantwortlich ist. Es wirkt sich positiv auf die Zählfähigkeit aus, schult die Aufmerksamkeit und verbessert das Gedächtnis. Außerdem können sich beim Sticken unser Gehirn und unser Nervensyste entspannen. Die Konzentration der Augen und Gedanken auf eine Aufgabe ist heilsam für unseren Geist, der sich dadurch endlich beruhigen und von vielen zu erledigenden Gedanken und Aufgaben ausruhen kann.


3. Es ist beruhigend

Sich Sorgen zu machen ist für ausgeglichene Menschen völlig normal, weil es zeigt, dass uns etwas oder jemand sehr am Herzen liegt. Das Problem ist, dass einige Sorgen uns überfordern können. Wenn wir uns von den Aufgaben des Lebens überfordert fühlen, empfinden wir die innere Unruhe, die in Depression übergehen kann. Sticken ermöglicht es, sich zu besänftigen, Ruhe im Leben zu finden und nach einem harten Tag Stress abzubauen. Sticken senkt nicht nur die Stresshormone und den Blutdruck, sondern erhöht auch den Serotonin- und Dopaminspiegel im Körper, wodurch wir uns entspannt und einfach glücklicher fühlen. Die einfache Aufgabe, kontinuierlich Fäden durch den Stoff zu ziehen, ist wie ein Gebet oder ein wohliger Meditationszustand.
Ein bekanntes englisches Sprichwort sagt: „A stitch in time saves stress down the line”, was wörtlich bedeutet "Ein Stich von Zeit zu Zeit spart uns Stress".

4. Es baut Selbstbewusstsein und Zufriedenheit auf

Die Möglichkeit, etwas von Grund auf entstehen zu lassen, gibt ein enormes Gefühl der Zufriedenheit. Es ist etwas Wunderbares darin, eine fertige Stickerei zu betrachten und sich stolz zu sagen: „Das ist meine Arbeit!“ Um im Leben erfolgreich zu sein, muss man gut von sich selbst denken. Die Gefühle der Zufriedenheit und der Erfüllung an sich steigern das Selbstbewusstsein und wirken sich auf die Selbsteinschätzung positiv aus.

5. Es gibt den Flow-Effekt

Der Flow-Effekt ist das Gefühl, das wir empfinden, wenn wir von einer Tätigkeit so beansprucht sind, dass wir jedes Zeitgefühl verlieren. Mit vollem Einsatz kann man die Realität komplett vergessen und in eine andere Welt - die schöne Welt der Kreativität und Kreation - „segeln“. Wir vergessen Probleme und alles andere um uns herum. Der Psychologe Mihaly Csikszentmihaly hat in seiner Forschung zur Kreativität festgestellt, dass diese Art von Gefühl das "Geheimnis des Glücks" ist. Victoria Schindler, eine Beschäftigungstherapeutin, verglich den Flow-Effekt mit Meditation, weil er dem Menschen ähnliche Vorteile bietet.

6. Es hilft dabei, die Arbeitszeit zu organisieren

Die beste Lektion, die man aus dem Sticken im Kreuzstich lernen kann, ist, dass diese kleine, ständige Anstrengung auch Selbstdisziplin beibringen kann. Wir fühlen uns oft überfordert mit dem Übermaß an Dingen und Aufgaben, die zu erledigen sind. Wir schauen uns eine lange Liste von Dingen an, die wir für den konkreten Tag erledigen müssen, und unternehmen letztendlich nichts. Aber zehn Minuten am Tag mit Stickerei reichen aus, und diese kurze Zeit wird uns der Fertigstellung der Stickarbeit näher bringen. So lernen wir, dass wir in kleinen Schritten alles machen können, was wir wollen.

7. Es lehrt Geduld

Für unerfahrene Stickliebhaber kann es schwierig sein, lange Stunden an einer Stickerei geduldig zu arbeiten. Im Laufe der Zeit bauen wir jedoch unsere Geduld auf, und sie hilft uns in anderen Bereichen unseres Lebens - in der Arbeit, bei der Kinderbetreuung, im Verhältnis zum Lebenspartner. Es gibt wohl keine Person, die sich beim Zählen der Kreuzstiche nicht geirrt hat. Das Heraustrennen der falsch gesetzten Kreuzstiche lehrt uns auch Geduld, denn es macht uns bewusst, dass nicht alles, was wertvoll ist, sofort und problemlos entsteht.

8. Es verbessert die Effizienz und Flexibilität der Hand

Eine der besten Methoden für die Vorbeugung der Versteifung in den Händen besteht darin, sie in Bewegung zu halten. Das einfache Sticken kann dabei helfen, die Auswirkungen von Arthritis zu bekämpfen und gleichzeitig die Geschicklichkeit der Hände und Finger zu verbessern. Tatsächlich berichten die Arthritis-Patienten, dass Aktivitäten wie das Sticken im Kreuzstich ihre Schmerzen so gut – wenn nicht sogar besser – wie verschriebene Medikamente heilen. Für Personen, die täglich am Computer arbeiten, sind die Bewegungen, die beim Sticken ausgeführt werden, eine großartige Möglichkeit, ein beim stundenlangen Klicken mit der Maus strapaziertes Handgelenk zu entspannen. Sticken kann daher eine gute Rehabilitation für jeden sein, der im Büro arbeitet.

9. Es befriedigt das Bedürfnis des Kreierens

Sticken befriedigt natürlich den Instinkt, etwas Neues zu schaffen. Arbeitsteilung in Fabriken und Spezialisierung führen dazu, dass bei der Produktion kaum jemand das Gefühl hat, etwas persönlich gemacht zu haben und mit dem Endprodukt zufrieden zu sein. In einer solchen Situation suchen wir nach einer Beschäftigung, bei der Fähigkeiten eingesetzt werden können, die am Arbeitsplatz nicht entwickelt und umgesetzt werden. Sticken vermittelt das Gefühl, dass wir von Anfang bis Ende etwas selbst gemacht haben, etwas, das das Ergebnis unserer Anstrengung, Arbeit, Fähigkeiten und Geschicklichkeit ist. Wir lernen Material, Stickgarn und Muster kennen. Wir geben Form, Farbe, Größe und Zweck. Aus dem Ergebnis und der Möglichkeit, unsere kreativen Kräfte und eigenen Fähigkeiten einzusetzen, schöpfen wir Zufriedenheit. Bei einer solchen Lieblingsbeschäftigung nehmen wir am Kreativ- und Produktionsprozess teil. All dies ermöglicht uns, unsere praktischen Bedürfnisse und Interessen zu befriedigen und prägt den Sinn für Ästhetik.

10. Es entwickelt Kreativität

Beim Sticken kann man einen flexiblen und kreativen Umgang mit fertigen Stickmustern lernen. Es lohnt sich auch, mit den Mustern zu experimentieren und eigene zu erstellen. Man kann die Farben des Stickgarns ändern, um eine andere Perspektive des gleichen Musters zu entdecken. So drücken wir unsere Kreativität aus und entwickeln unseren Einfallsreichtum.

11. Es ermöglicht, schöne Dinge entstehen zu lassen

Neben der Freude am Sticken selbst haben wir auch die Möglichkeit, ein einzigartiges Produkt herzustellen, das unsere Interessen und Vorlieben widerspiegelt. Stickerei bietet unbegrenzte Möglichkeiten, etwas Nützliches und gleichzeitig Schönes, Funktionelles und Ästhetisches anzufertigen. Mit einer erstaunlichen Auswahl an Stickmustern und Stickgarnfarben können wir jedes gewünschte Thema auswählen und das Endergebnis wird fast immer erstaunlich sein. Indem wir schöne Dinge entstehen lassen, kultivieren wir unsere Sensibilität und unser Gefühl für Schönheit und machen die Welt schöner.

12. Es spiegelt Interessen wider

Mit dem Sticken kann man seine Zugehörigkeit zu einer bestimmten Personengruppe betonen oder auf diese Weise signalisieren, dass man ein Fan einer Serie, eines Buches oder einer Figur ist. Stickerei zeigt, was uns gefällt, was unser Geschmack ist und woran wir gerade denken. Es wird zum Spiegel der Seele – unserer Träume und Wünsche.

13. Es ermöglicht das Aufbauen von Bindungen

Die gemeinsame Arbeit an einem Kreuzstichmuster mit einer anderen Person oder mit den Kindern ist eine großartige Möglichkeit, um eine Bindung aufzubauen und Kooperationsfähigkeiten zu entwickeln. Es hilft auch dabei, generationenübergreifende Bindungen zu schaffen, wenn Großeltern oder Eltern das Sticken den Enkeln oder Kindern beizubringen versuchen.

14. Es ist ein tolles Geschenk

Kein Geschenk ist so wertvoll wie dieses handgemachte Mitgebringe. Die Stickerei kann ganz einfach an die Persönlichkeit einer Person angepasst oder mit einer Nachricht oder Initialen versehen werden. Die meisten Alltagsgegenstände können leicht mit Stickereien verziert werden, was sie originell und einzigartig macht, und die beschenkte Person wird ein solches Geschenk sicherlich wie den größten Schatz schätzen.

15. Es reduziert die Lust zum Naschen

Beschäftigte Hände lenken vom Denken an das Essen ab! Für jemanden, der das abendliche Naschen vor dem Fernseher liebt, ist Sticken eine tolle Alternative. Es ist ziemlich schwierig, zu sticken und gleichzeitig einen süßen oder fetten Snack in die Hände zu nehmen, da es in einer solchen Situation sehr leicht ist, das Stickgarn oder die Leinwand zu verschmutzen. Eine unsere Aufmerksamkeit fesselnde Aktivität kann uns daher helfen, bei einer Schlankheitsdiät durchzuhalten.

16. Es wird ein wertvolles Andenken

Alles, was wir jetzt schaffen, wird für zukünftige Generationen ein wertvolles Andenken und Zeugnis unserer Zeit sein. Es lohnt sich also, etwas Schönes und Wertvolles zu hinterlassen, etwas, das ewig halten und die Augen unserer Kinder und Enkel erfreuen wird!

Wir haben wohl bewiesen, dass SICH DAS STICKEN LOHNT!

Stickpackungen kaufst Du hier:

SIEH STICKPACKUNGEN

Menu

Menu

Home

Erstelle ein kostenloses Konto, um Deine Lieblings Produkte zu speichern.

Sign in